EIN GESCHICHTSTRÄCHTIGER TAG FÜR VICTORIA LACROSSE BERLIN UND LACROSSE EUROPA

Am Dienstag, den 24. Juni 2014, war es endlich soweit. Victoria Lacrosse Berlin hat seinen neuen Platz in Lüderitzstraße eingeweiht. Der erste Platz in Europa der die neuen FIL (Federation of International Lacrosse) Linierung besitzt. Endlich können Frauen und Männer auf einem Platz spielen ohne die Linien neu abzumessen und zu markieren. Ein Meilenstein im europäischen Lacrosse.
Mit großer Vorfreude, aber auch einer gehörigen Portion Respekt erwarteten die Berliner eine Auswahl aus den USA. Besser, als gegen eine solche Mannschaft, kann man einen neuen Platz nicht einweihen.

us_vic_1

Beim Aufwärmen der Amerikaner konnte man schon sehen, dass jeder schon mal einen Stick in der Hand hatte. Dies sollte uns aber nicht einschüchtern. Wie Jan Meier in der Ansprache schon erwähnte, egal wie viel Schnitzel sie schon durch die Muttermilch aufgenommen haben, es wird bis zum Ende hart gekämpft. Also lasst die Spiele beginnen.

Anpfiff des ersten Quarters: Und wie sollte es natürlich anders sein, die Berliner mussten erstmal wieder ihren Ottomotor in Gang Schmeißen und brauchten die ersten fünf Minuten um sich auf den Gegner einzustellen. Diese spielten ein komplett anderes Lacrosse als man es aus der Bundesliga kennt. Schneller, sauberer, aber trotzdem mit einer gehörigen Portion Härte. Victoria Berlin hielt, nach ihrer Warmlaufphase, recht gut, gegen die stark kombinierende US-Auswahl gegen und konnte sich ein ums andere Mal den Ball zurück erobern. Leider ging das erste Quarter mit 6:0 verloren. Definitiv keine Schande.

us_vic_6

Start des dritten Quarters: Wie sollte es auch anders sein?! Der Motor der Berliner konnte sich mal 10 Minuten abkühlen und das merkte man auch gleich zu beginn. Innerhalb kürzester Zeit wurden uns vier Tore eingeschenkt. Das alte Problem der Berliner. Startprobleme im ersten und dritten Quarter. Wieder brauchten wir zehn Minuten um uns zu sortieren und wir konnten nicht an die gute Leistung vom zweiten Quarter anschließen. Das vorletzte Quarter ging somit auch wieder klar an die Amerikaner.

us_vic_5

Es brechen die letzten 15 Minuten an. 15 Minuten in denen Victoria nochmal alles gegeben hat und man möge es nicht glauben, das ersehnte Ehrentor für die Berliner fiel. Marcus Reinhardt überwand die Abwehr und legt die Kirsche ins Netz. Die Überraschung ist Perfekt und Victoria gewinnt sogar das letzte Quarter gegen die US-Auswahl, Endstand 13 zu 1. Dank auch einer großartigen  Leistung unserer Torhüter!

Wir möchten uns für diesen unvergesslichen Tag bei unseren Fans, den kurzfristig eingesprungenen Referees und der US-Auswahl bedanken!
Jetzt geht es erst mal in die Sommerpause und hoffen unsere Fans bei den nächsten Heimspielen auf unserem Platz begrüßen zu dürfen.
Ein dreifaches Victoria!!!!!

us_vic_2

Weitere Bilder: https://www.dropbox.com/sh/oyjww6m45upo2mw/AAB9Mb3J9oejoAbPFWeUtu7ya

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.