Victorious Victoria Weekend

Nachdem unsere Damen in ihren beiden Spielen kräftig vorgelegt hatten, waren ab dem Nachmittag die Herren gefragt. Es stand ebenfalls das Berliner Derby gegen BHC Lacrosse, sowie im Anschluss gegen Leipzig Lacrosse an.

Stadt-Derby:
Schon nach knappen 3 Minuten klingelte es zum ersten Mal im Netz der Zehlendorfer. Dieses wurde allerdings noch im Laufe des ersten Quarters mit drei Toren gegen uns quittiert. In einem glücklichen Moment wurde das vierte Tor durch ein zuvor gefordertes Time-Out von Seiten BHC verhindert. Entmutigt waren wir aber noch lange nicht. Auch zur Halbzeit war unser Siegeswille beim 2:4 noch immer ungebrochen. Das dritte Quarter sollte dann uns gehören: Mit zwei Toren schafften wir den Ausgleich, gingen zu Beginn des letzten Quarters sogar in Führung und bauten diese Führung auf zwei Tore auf. Aber auch der BHC gab sich noch nicht geschlagen und konterte in den Minuten 55 und 57 mit dem Ausgleich. Die letzten drei Minuten waren entsprechend heiß umkämpft, aber keine der beiden Mannschaften konnte den Ball nochmal versenken, sodass es nach der regulären Spielzeit beim Sudden Death um das zuerst gelandete Tor ging. Weitere drei Minuten und einen weiteren Seitenwechsel mussten wir durchstehen bis victorianischer Torwart, die Defense, das Midfield, die Attack, die Bench und unsere Fans endlich den ersten Sieg über die erste Mannschaft des BHC erleben durften, den es seit einer halben Ewigkeit zu feiern gab. Die Defense, im ersten Moment ungläubig über das gerade Geschehene, sah zu, wie alle Spieler zum Torschützen John aufs Feld gestürmt kamen, um den Sieg zu feiern. Gefühlt haben wir hier einen Riesen besiegt und uns, wie auch unseren Fans gezeigt, was in uns steckt. Mit dieser Einstellung wollen wir unbedingt weitermachen und im nächsten Spiel gegen die Herren von Hannover Lacrosse ansetzen.
Tore/Assists: John (2/1), Felix (2/0), Alex (2/0), Paul (1/0), Thomas (0/1)

Ost-Duell:
Beim Spiel gegen Leipzig wartete dann eine kleine Überraschung auf uns, denn die Leipziger konnten – ähnlich wie wir noch im ersten Spiel – zuerst punkten, was wir aber bis zum Ende des zweiten Quarters mit 3 Toren beantworteten. Auch hier konnte man aber deutlich den Siegeswillen der Leipziger spüren, die auch wieder ausgleichen und sogar in Führung gehen konnten. 7 Minuten vor Abpfiff normalerweise kein gutes Zeichen. Vor allem nicht, wenn einige Spieler schon ein ganzes Spiel in den Knochen haben. Aber zum Glück haben wir unseren Felix. Der hat die Sache in den letzten 5 Minuten geregelt und den Deckel drauf gemacht. Endstand: 6:5 und die Tassen gehen hoch für ein durch und durch erfolgreiches Wochenende in der Muddastadt.
Wir freuen uns trotzdem sehr über den Antritt der SG Leipzig, die hoffentlich weiter Spieler ziehen und halten können. Wir brauchen euch in der Liga!
Tore/Assists: Felix (2/1), Julian (1/1), Kurtis (1/0), Max (1/0), Aaron (1/0)

Danke nochmals an beide Gast-Teams für die sehr spannenden Spiele. Wir hoffen darauf, dass unsere Ligen im Osten so ausgewogen bleiben und wachsen!
Ebenfalls ein dickes Dankeschön an die Fans, die eines oder auch beide Spiele mit uns gefiebert haben!

Sticks up!Share on Facebook
Facebook

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.